Verständnis von Eindringen und Austritt in Immobilien

Wenn Immobilien gekauft werden, machen Käufer oft mehrere Annahmen. Käufer gehen davon aus, dass sie die Immobilie nutzen können. Käufer gehen auch davon aus, dass sie die Immobilie betreten und verlassen können. Die Rechte zum Betreten und Verlassen des Grundstücks können jedoch vom Eigentum des Grundstücks getrennt sein. Ingress ist definiert als das Recht, die Eigenschaft einzugeben, und egress ist definiert als das Recht, die Eigenschaft zu verlassen. Andere benötigen oder haben möglicherweise auch ein Recht auf Eindringen oder Austreten in Ihr Eigentum., Wenn nicht sorgfältig darauf geachtet wird, diese Rechte zu verstehen und zu sichern, könnte dies eine Katastrophe für eine gewerbliche Immobilientransaktion bedeuten.

Ingress, Egress und Easements

Die Rechte von Ingress und Egress sind oft durch Easements gesichert. Eine Erleichterung ist ein gesetzliches Recht auf eine begrenzte Nutzung des Eigentums eines anderen. Möglicherweise benötigen Sie eine Zugriffserleichterung, um das Eigentum einer anderen Person zu überqueren, um Ihr eigenes Eigentum zu betreten oder zu verlassen. Möglicherweise benötigen Sie eine Erleichterung auf einer Privatstraße, die Ihnen den Zugang zur Unterkunft ermöglicht und sicherstellt, dass Sie zu den Hauptstraßen in der Umgebung gelangen., Wenn es eine gemeinsame Auffahrt gibt, benötigen Sie möglicherweise eine Erleichterung, damit Sie sie verwenden können.

Erleichterungen sollten offiziell aufgezeichnet werden, so wie Sie den Titel offiziell für eine Eigenschaft aufzeichnen würden. Normalerweise haben Sie die Möglichkeit, eine Erleichterung zusammen mit der Tat an die Immobilie zu verkaufen.

Andere haben möglicherweise eine Erleichterung für Ihr Eigentum, die ihnen auch ein Ein-und Ausreiserecht einräumt. Ein typisches Beispiel ist die Erleichterung Versorgungsunternehmen auf den meisten Eigenschaften haben. Diese Erleichterung ermöglicht es ihnen, eine Immobilie zu betreten, um Zähler zu überprüfen und Geräte zu reparieren oder zu ersetzen, die für die Arbeit der Linie unerlässlich sind., Es ist oft nicht notwendig, dass Sie dem Versorgungsunternehmen die Erleichterung gewähren, da in den meisten Ländern die Versorgungsentlastung gesetzlich besteht.

Sonderfragen des Grundstücks

Einige Grundstücke sind Binnen. Sie haben keinen öffentlichen Zugangspunkt. Binnenparzellen können überall gefunden werden. In einem ländlichen Gebiet, in dem ein Großgrundbesitzer sein Land in kleinere Parzellen unterteilt, können einige der Parzellen Binnen sein. In städtischen und vorstädtischen Umgebungen ist es nicht ungewöhnlich, ein kleines Geschäft oder ein anderes Handelsunternehmen zu finden, das von anderen Unternehmen umgeben ist., Der kleine Laden kann von seinen Nachbarn bewohnt werden.

Wenn ein Binneneigentum nicht bereits eine Erleichterung über angrenzendes Eigentum hat, müssen Sie vor dem Kauf des Eigentums eine Erleichterung oder ein anderes Ein-und Ausreiserecht sichern. Andernfalls riskieren Sie jedes Mal, wenn Sie Ihr eigenes Eigentum betreten oder verlassen, eine zivilrechtliche Hausfriedensbruch-Straftat.

Binnen-Gewerbeimmobilien in vielen Ländern verfügen nicht über eine automatische Erleichterung des Zugangs zu benachbarten Immobilien., Kreditgeber benötigen einen Nachweis über das Eintritts-und Rücktrittsrecht im Rahmen der Bedingungen für die Gewährung eines Darlehens für den Kauf von Gewerbeimmobilien.

Benachbarte Grundstückseigentümer können eine Zufahrtsstraße verkaufen. Manchmal möchten benachbarte Grundbesitzer den Zugang einschränken, den eine Erleichterung dem Grundstückseigentümer gibt. Erleichterungen sind jedoch normalerweise keine gute Möglichkeit, den Zugang streng einzuschränken. Wenn Grenzen benötigt werden, anstatt eine Erleichterung zu geben, sollte der benachbarte Grundstückseigentümer eine andere Art von Vereinbarung in Betracht ziehen.,

So sichern Sie Ein-und Ausstieg ohne eine Lockerung

Da nach dem Gesetz Erleichterungen sowohl ein aus der Sicht eines Nachbarn weit verbreitetes Zugangsrecht als auch ein aus der Sicht des Ausreisepflichtigen zu enges Recht gewähren können, funktionieren häufig andere Arten von Vereinbarungen besser zur Sicherung der Ein-und Ausreiserechte.

Eigentümer von Binnenparzellen oder anderen schwer zugänglichen Parzellen können sich wünschen, dass die Ein-und Ausreiserechte Teil der Urkunde sind, anstatt als separate Erleichterung. Dies bietet dem Eigentümer der Immobilie mit eingeschränktem Zugang mehrere Vorteile., Es erleichtert den Prozess der Dokumentation der Rechte. Wenn der Eigentümer die Immobilie später verkauft, beruhigt der zukünftige Käufer, wenn er die Rechte ausdrücklich in der Urkunde hat. Im Rahmen der Eigentumsurkunde sind Ingress-und Egress-Rechte am einfachsten zu erreichen, wenn Sie das zugangsbeschränkte Paket vom Grundbesitzer kaufen, dem auch das benachbarte Grundstück gehört, das Sie überqueren müssen, um zu Ihrer Immobilie zu gelangen.

Manchmal wünscht sich ein Grundstückseigentümer einen Flächennutzungsplan., Ein Landnutzungsvertrag ist ein Vertrag, der bestimmte Pflichten und Verantwortlichkeiten zwischen den beiden Seiten festlegt. Flächennutzungsverträge sollten mit dem Landkreis ebenso wie Erleichterungen festgehalten werden. Ein Landnutzungsvertrag gibt den Parteien große Flexibilität bei der Bestimmung, wie viel Zugang gewährt wird. Eine Landnutzungsvereinbarung kann die Tonnage von Lastwagen begrenzen, die das benachbarte Grundstück überqueren können, oder was auch immer die beiden Seiten zustimmen. In einem Flächennutzungsvertrag wird in der Regel auch explizit festgelegt, was der Eigentümer einer Immobilie mit eingeschränktem Zugang für die Instandhaltung von Straßen bezahlen muss.,

Ingress, Egress und Due Diligence

Die Überprüfung der Ingress-und Egress-Rechte ist ein wesentlicher Bestandteil des Due Diligence-Prozesses beim Kauf von Immobilien. Selbst wenn der Zugriff offensichtlich erscheint, muss die Quelle der Ingress-und Egress-Rechte aufgespürt werden. Ein Kreditgeber kann nicht nur solche Zusicherungen verlangen, sondern hilft auch, spätere rechtliche Probleme zu vermeiden.

Ein Teil des Titelsuchvorgangs sollte die Dokumentation der Ein-und Ausreiserechte umfassen. Solche Rechte sollten auf der Urkunde in Form einer aufgezeichneten Erleichterung oder eines Landnutzungsvertrags stehen., Wenn eine Titelsuche kein aufgezeichnetes Dokument finden kann, das die Eindring-und Ausrückrechte festlegt, muss der Verkäufer nachweisen, dass er über diese Rechte verfügt, und diese dann dem Käufer im Rahmen der Transaktion ausdrücklich mitteilen.

Diese Schritte können erforderlich sein, auch wenn die Eigenschaft nicht im Inland liegt., Wenn der öffentliche Zugangspunkt von dem Teil des Grundstücks entfernt ist, der entwickelt wird oder werden soll, oder bestimmte Wetterbedingungen den öffentlichen Zugangspunkt zu bestimmten Jahreszeiten unpassierbar machen, ist es ratsam, eine Erleichterung oder einen Landnutzungsvertrag mit einem Nachbarn zu haben, der einen zuverlässigeren und praktischeren Zugang zum Grundstück bietet.

Schlussfolgerung

Die Rechte von Ingress und Egress sind für die vollständige Nutzung eines Eigentums unerlässlich. In diesem Artikel haben wir ausführlich über Ingress, Egress und Easements sowie Alternativen zu Easements gesprochen., Sicherzustellen, dass Sie sowohl verstehen, welche Rechte Sie in Bezug auf das Eigentum Ihres Nachbarn haben, als auch welche Rechte andere in Bezug auf Ihr Eigentum haben, ist ein wichtiger Teil des Due Diligence-Prozesses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.